Blog Geodata Glarus AG

Das ist der Blog der Geodata Glarus AG, Geometer, Geomatik und Vermessung.

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.

Vermessung

Veröffentlicht von am in Vermessung
Erschütterungsmessgeräte
Erneut haben die Erschütterungsmessgeräte der Geodata Glarus AG ausgeschlagen. Die Geräte sind momentan in Mitlödi und Mollis im Rahmen von Bauprojekten im Einsatz. Der Ausschlag ist nicht mehr so heftig wie noch Ende Oktober, wurde von der Auswertesoftware jedoch deutlich registriert.    Kleine Erschütterungen sind an der Tagesordnung auf einer Baustelle. Wenn die definierten Alarmwerte jedoch überschritten werden, ist die Lage zu beurteilen und die Ursachen zu erforschen. Mit unseren Erschütterungsmessgeräten, dem Alarmierungsdienst und der nötigen LIVE-Dokumentation bieten wir Ihnen hierzu bestens Hand. Der Erdbebendienst gibt die Stärke 3.9 für die heutigen Beben an.   Visualisierung der registrierten Epizentren (Quelle: Seismo ETH Zürich) Erschütterungsmessgeräte und Inklinometer gewährleisten die Analyse von ungewollten Bewegungen als Teil der vorsorglichen Beweisaufnahme. Die Messwerte lassen sich online verfolgen. Festgelegte Grenzwerte lösen einen Alarm aus um auf übermässige Erschütterungen reagieren zu können. Weitere Ausführungen finden Sie im Video zur vorsorglichen Beweisaufnahme mittels Rissprotokoll und Monitoring. Wir setzen modernste Messmittel professionell ein. Profitieren Sie von unserer Erfahrung und verlangen für die Umsetzung Ihres Projektes unsere Offerte. Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen die Möglichkeiten anhand unserer aktuellen Projekte auf.  
Aufrufe: 3426
Erschütterungsmessgeräte
Die Erschütterungsmessgeräte der Geodata Glarus AG AG zeichneten die Erdbeben vom 25. Oktober 2020 auf. Die Geräte sind momentan in Mitlödi und Mollis im Rahmen von Bauprojekten im Einsatz. Der Ausschlag mit bis zu 10.5mm/s wurde um 20.35 Uhr von der Auswertesoftware deutlich registriert. Der festgelegte Grenzwert im Rahmen des Bauprojektes wurde dadurch klar überschritten - ist aber ausgelöst durch das Erdbeben und nicht durch die Bautätigkeit.   Visualisierung des registrierten Epizentren (Quelle: Seismo ETH Zürich) Erschütterungsmessgeräte und Inklinometer gewährleisten die Analyse von ungewollten Bewegungen als Teil der vorsorglichen Beweisaufnahme. Die Messwerte lassen sich online verfolgen. Festgelegte Grenzwerte lösen einen Alarm aus um auf übermässige Erschütterungen reagieren zu können. Weitere Ausführungen finden Sie im Video zur vorsorglichen Beweisaufnahme mittels Rissprotokoll und Monitoring.   Wir setzen modernste Messmittel professionell ein. Profitieren Sie von unserer Erfahrung und verlangen für die Umsetzung Ihres Projektes unsere Offerte. Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen die Möglichkeiten anhand unserer aktuellen Projekte auf.  
Aufrufe: 3411

Veröffentlicht von am in Vermessung
Vermessung Gletscher Geomatik Glaernisch Klauser Geodata Totalstation
Bereits zum 42. Mal macht sich ein Vermesserteam auf zur traurigen Dokumentation des Klimawandels am Glärnisch- und Bifertengletscher. In diesem Jahr wurde die Feldequipe von Hanspeter Klauser von einer Kamera des TV Südostschweiz begleitet. Resultiert ist ein spannender Bericht in zwei Teilen. Unterwegs mit dem Glarner Gletschervermesser Der Rückzug der Gletscherzunge in den letzten 100 Jahren beträgt rund 550m. Die Rückzugsgeschwindigkeit scheint seit den 50er Jahren stets zu zunehmen. Der Vergleich zur letztjährigen Messung zeigt gar einen Rückgang von 22.4m - dies trotz schneereichem Winter 2018/2019.     Teil 1: Sendung TV Südostschweiz - unterwegs mit dem Glarner Gletschervermesser Teil 2: Sendung TV Südostschweit - unterwegs mit dem Glarner Gletschervermesser   Durch die Gletscherschmelze wird auch der Arbeitsweg von Hanspeter Klauser immer länger. Immer wieder muss er neue Standorte und Fixpunkte festlegen, um per Totalstation den Verlauf der Gletscherzunge aufzunehmen. Die Messungen fliessen weiter via ETH Zürich in die Messreihen des weltweiten Gletschermessnetzes oder in das kantonale Gefahrenmanagement mit ein. Wir danken TV Südostschweiz für die interessante Berichterstattung vom 8./9. Oktober 2019. Weitere spannende Vermessungsprojekte finden Sie hier: Vermessung und Blog  
Aufrufe: 4104

Veröffentlicht von am in Vermessung
Vermessung Laserscanning 3D Geomatik 3D-Modell
Schöne Dienstleistung der swisstopo - flächendeckendes 3D-Modell der Schweiz für alle zugänglich. Die Genauigkeit von 30 - 50cm reicht für die Realisierungphase von Projekten leider nicht aus. Hier stehen wir mit unseren Dienstleistungen aus 3D-Laserscanning und Gebäudevermessung gerne zur Verfügung. Viel Spass beim durchstöbern: Die ganze Schweiz gibts nun als 3D-Modell für alle (20 Minuten)     Wir setzen modernste Messmittel professionell ein. Profitieren Sie von unserer Erfahrung und verlangen für die Umsetzung Ihres Projektes unsere Offerte. Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen die Möglichkeiten anhand unserer aktuellen Projekte auf.    
Aufrufe: 3609

Veröffentlicht von am in Vermessung
Vermessung Laserscanning 3D Photogrammetrie
Zur Vorbereitung eines Architekturwettbewerbs zum Umbau bzw. Anbau eines Gebäudetraktes im Schloss Rapperswil durften wir die nötigen Plangrundlagen erstellen. Mittels 3D-Laserscanning in Kombination mit Photogrammetrie aus der Luft und vom Boden wurde die 3D-Punktwolke erfasst und ein 3D-Modell generiert. Daraus haben wir die nötigen Ansichten, Schnitte, Bezugspunkte und Höhen abgeleitet. Als Resultat konnten dem Auftraggeber die gewünschten Fassadenpläne, Grundrisse, Geschosshöhen und texturierte Orthophotos übergeben werden. Das "Zwischenprodukt" 3D-Modell stellt einen enormen Mehrwert dar - auch für weitere Fragestellungen können daraus die nötigen Grundlagen abgeleitet werden. Ganz im Sinne von BIM (Building Information Modeling).   Einige Auszüge aus den Resultaten der 3D-Vermessung:     Wir setzen moderne Messmittel professionell und kombiniert ein. Profitieren Sie von unserer Erfahrung und verlangen für die Umsetzung Ihres Projektes unsere Offerte. Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen die Möglichkeiten anhand unserer aktuellen Referenzprojekte auf.    
Aufrufe: 3608

Blog / News

Erschütterungsmessgeräte
Es bebt weiter im Glarnerland
Vermessung
Erneut haben die Erschütterungsmessgeräte der Geodata Glarus AG ausgeschlagen. Die Geräte sind momentan in Mitlödi und Mollis im Rahmen von Bauprojekten im Einsatz. Der Ausschlag ist nicht mehr so heftig wie noch Ende Oktober, wurde von der Auswertesoftware jedoch deutlich registriert.  &nbs...
Erschütterungsmessgeräte
Erschütterungsmessgeräte registrieren Erdbeben der Stärke 4.4
Vermessung
Die Erschütterungsmessgeräte der Geodata Glarus AG AG zeichneten die Erdbeben vom 25. Oktober 2020 auf. Die Geräte sind momentan in Mitlödi und Mollis im Rahmen von Bauprojekten im Einsatz. Der Ausschlag mit bis zu 10.5mm/s wurde um 20.35 Uhr von der Auswertesoftware deutlich registriert. Der fest...
Lehrabschluss Geomatik Vermessung
Gratulation zum erfolgreichen Lehrabschluss
Allgemein
Wir gratulieren David Schmucki herzlich zum erfolgreichen Lehrabschluss als Geomatiker EFZ mit Berufsmatura. Nach vier intensiven und lehrreichen Jahren hat er sich diesen Abschluss redlich verdient, Bravo! Wir freuen uns, dass wir auch weiterhin auf seinen Einsatz und seine Fachkompeten...

Datenbestellung

Über unser elektronisches Formular bestellen Sie einfach und schnell Daten und Pläne.

videosymbol Geodata  zum Datenbestellformular

Offertanfrage

Erfahren Sie die Kosten für Ihr Projekt. Lassen Sie unverbindlich eine Offerte erstellen.

videosymbol Geodata  zur Offertanfrage

Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen zu unseren Dienstleistungen oder möchten uns einfach etwas mitteilen.

videosymbol Geodata  zum Kontaktformular

Geodata Glarus AG
Obere Allmeind 5
8755 Ennenda
Tel: +41 55 645 34 80
Mail: info@geogl.ch

facebook  googleplus  youtube  twitter

Vignette Berufsbildung
nach oben